Neuzugang Joachim Günther

Eine kurze Vorstellung unseres Neuzugangs Joachim Günter:

Ich bin geboren und aufgewachsen im Raum Hannover, habe dort mit 14 Jahren begonnen Tischtennis zu spielen. Wegen Ausbildung und Beruf verschlug es mich dann 1986 nach Japan, wo ich seither fast 20 Jahren meines Lebens verbracht habe („2. Heimat“). Auch in Nippon habe ich stets TT gespielt und dabei viele japanische Freunde gewonnen. Anfang 2013 wechselte ich beruflich nach Bad Homburg und wir wohnen seither in Oberursel, rein zufällig in einem Wohnkomplex mit vielen aktiven Tischtennisspielern. Nachdem ich zunächst wieder einem Verein in Frankfurt beitrat, den ich von früher kannte, sah ich mich letztes Jahr nach einer Alternative im Raum Oberursel um. Ich sondierte einige Vereine, entschied mich aber dann schnell für den TV Stierstadt. Denn ich stellte bald fest, daß es hier eine hohe Leistungsdichte gibt, vor allem aber auch einen hohen Spaßfaktor aufgrund der zahlreichen netten Vereinskollegen. Beigetragen zur Wechsel-Entscheidung hat selbstverständlich auch die „eingebaute“ Theke in der VTH, wo ich am liebsten ein gut gekühles Bayreuther trinke. Ich hoffe, in den nächsten Jahren mit meiner Leistung zum Erfolg der jeweiligen Mannschaft beitragen zu können – diese Saison erwarte ich von unserer 3. Mannschaft, daß wir im oberen Tabellenbereich „ein Wörtchen mitreden“ können. Dabei werden meine Punktspiel-Gegner sicher überrascht sein, daß ich auch mit meiner zurückhaltenden Allround-Spielweise (wenig Angriff) ab und zu ein Spiel gewinnen kann.

Wenn ich einmal nicht TT spiele, bin ich ziemlich beschäftigt mit meiner selbständigen Tätigkeit in bezug auf Handel zwischen Japan und Deutschland. Zum einen importiere ich Oldtimer-Fahrzeuge aus Japan, zum anderen exportiere ich deutsche Autopflege-Produkte nach Nippon. Diese Tätigkeit hält mich ziemlich auf Trab, ich genieße es aber sehr, dabei „mein eigener Herr“ sein zu können.

 

Herzlich Willkommen in Stierstadt lieber Joachim. Wir wünschen Dir viel Freude und Erfolg bei uns!

1 Kommentar

  1. Martini

    Herzlich Willkommen Günther „san“!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.