Königsstein leider etwas zu stark – TVS1 verliert 5:9

Nach einem Sieg und einem Unentschieden (welches nachträglich in einen Sieg gewandelt wurde), gingen wir voller Zuversicht an die schwierige Aufgabe Königstein Paroli bieten zu wollen.

Erwartungsgemäß trat auch Königstein in Bestbesetzung an, so dass eine nahezu unlösbare Aufgabe auf uns wartete.

Doch wir begannen sehr stark und gingen erstmalig in der Saison nach Doppeln in Führung. Da Königstein mit Schindling und Göske Toro zwei der Top 5 Spieler dieser Liga stellt, war es von vorneherein schwierig im oberen Paarkreuz Punkte zu holen. Leider bewahrheitet sich dies und sowohl Tasaki-San als auch Nicolas verloren beide Spiele. Doch Sebastian stellte seine herausragende Form unter Beweis und gewann sein Einzel, während Jens leider in vier Sätzen verlor. Doch unsere Stärke im hinteren Paarkreuz sollte noch folgen. Doch diesesmal konnte nur Christoph sein Spiel gewinnen, während Andreas knapp und unglücklich verlor. Im zweiten Durchgang konnte nur noch Jens sein Einzel (Dank seiner Aufschläge) für sich gestalten, so dass wir mit einem 5:9 als Verlierer den Tisch verließen. Dennoch eine Leistung auf die wir aufbauen können.

Details gibt es hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.