Ausflug der Tischtennis-Senioren in den Bayerischen Wald

Vom 05.September bis 10.September 2018 weilten die Tischtennis-Senioren in Freyung (Bayerischer Wald).
Teilnehmer: Hubert Kraus, Peter Lauer, Klaus Lenz (Gastspieler aus Kronberg) alle mit Ehefrauen sowie Margarete Dörmer, Heinz Schmidt, Franz Ortanderl und Walter Hohmann.

Die Unterbringung erfolgte im Ferienpark Geyersberg(in 800 m Höhe) in großzügigen Appartements zu günstigen Preisen.
Am Mittwoch, 05.09 erfolgte die Anreise mit 3 PKW. Nach dem Einchecken wurde ein kleiner Spaziergang durch herrlich Waldlandschaft ins Nachbardorf zum Kaffeetrinken unternommen. Am Abend wurde gemeinsam in der Skihütte (neben dem Ferienpark) gegessen.

Am, Donnerstag unternahmen 5 Teilnehmer eine Wanderung durch die Umgebung und einer Wildbachklamm. Die restlichen 5 Teilnehmer waren auf Besichtigungstour in der Stadt Freyung. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken wurde am Abend in einer rustikalen Gasstätte gegessen.

Am Freitag wurde eine Bayernwald Rundfahrt mit dem Auto unternommen. Durch herrliche Landschaft wurde der Nationalpark Bayerischere Wald angesteuert. Hier unternahmen die Teilnehmer Besichtigungen im Tierpark des Nationalparks mit freilaufenden Tieren (eingezäunt) wie z.B.Luchse, Wölfe, Bären und Wisente. Ein Teil lief auf einem 1,3 km langen Baumwipfelpfad um die herrliche Aussicht von dort oben zu genießen. Am Abend wurde wieder in einem anderen rustikalen Gasthof zu Abend gegessen.

Der Samstagmorgen wurde für Einkäufe, Relaxen und Besichtigung einer Bergglashütte genutzt. Am Nachmittag stand dann das Tischtennis-Freundschaftsspiel gegen TV Freyung in der Sporthalle der Grundschule an. Trotz dem Hinweis das wir mit einer reinen Seniorenmannschaft mit Altersdurchschnitt von 79 Jahren und 3.Kreisklasse antreten, trat unser Gegner (wahrscheinlich aus Angst) mit Senioren aus allen 6 Mannschaften (von Landesliga bis 3. Kreisklasse) an.

Es wurde mit einer 3er Mannschaft aus Hubert Kraus, Heinz Schmidt und Klaus Lenz gegen je einen Spieler aus der Landesliga (früher Regionalliga u. mehrfacher Bayerischer Seniorenmeister), Bezirksoberliga und 1.Kreisklasse gespielt.
Jeder gegen Jeden und 2 Doppel. Das Spiel endete 10:1 für Freyung. Lediglich Hubert konnte gegen den Kreisklassenspieler im 5.Satz 14:12 gewinnen. (Der Einsatz hat seiner Schulter nicht gutgetan).

Es spielte noch eine 4er Mannschaft mit Peter Lauer, Margarete Dörmer, Franz Ortanderl und Walter Hohmann. Der Gegner: Bezirksoberliga, mehrfache Bayerische Meisterin und Teilnehmerin an den deutschen Seniorinnenmeisterschaften, 2.Kreisklasse und einem Hobbyspieler. Das Spiel endete 8:3 für Freyung. Das Doppel Lauer/ Dörmer und Franz und Walter gegen den Hobbyspieler holten die Punkte.

Man war sich einig das der Spaß im Vordergrund stehen sollte. Dies war auch der Fall.
Nach Ende des Spieles wurden zunächst die Gastgeschenke ausgetauscht und dann gemeinsam bayerische Spezialitäten mit ausreichend Bier vertilgt. Stierstadt hatte u.a. 5 l Apfelwein, Äpplergläser und einen Bembel mitgenommen. Einige Bayern wagten sich an den Äppler heran.
Nach diesem gemeinsamen gemütlichen Abend mit Musik wurde Abschied von den neuen Tischtennisfreunden genommen.

Der Abteilungsleiter von Freyung trat an Hubert heran mit der Frage, ob der TV Freyung im nächsten Jahr mal nach Stierstadt kommen könnte. Dann allerdings mit allen starken Spielern. Hubert sagte zu, dies an den Vorstand der Tischtennisabteilung zur Prüfung weiterzugeben.

Am Sonntag wurde mit einem Sonderzug (fährt nur im Sommer für den Tourismus) von Freyung die Dreiflüssestadt Passau besucht. Dort wurde u.a. eine kleine Bootsfahrt gemacht. Am Abend wurde wieder in einem Original-Bayerischem Lokal herrlich gegessen.

Am Montag erfolgte nach dem Auschecken die Heimfahrt. Alle 3 Autos sind wieder wohlbehalten zu Hause angekommen.

Als Fazit kann gesagt werden, dass es ein gelungener Ausflug war. Unterkunft, Verpflegung, Programm, Tischtennis und Geselligkeit war bestens in Ordnung.
Dies war sicher nicht der letzte Ausflug.

Hubert Kraus
Leiter der Tischtennis-Senioren

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.