1. Mannschaft: Erfolgreiche Englische Woche

In der ersten Spielwoche standen für die erste Mannschaft direkt drei Spiele an. Ein Mammutprogramm was es zu bewältigen gab. Zu Beginn der Woche ging es direkt zum Auswärtsspiel gegen den TV Wallau. In der Vorrunde wurde diese Partie erst im Schlussdoppel entschieden und auch im Rückspiel sollte es alles andere als deutlich werden.

Da Andreas und Sebastian nicht ganz fit waren, stellte man die Doppel kurzerhand um. Doch die Beiden zeigen gleich, dass sie dennoch nicht zu unterschätzen sind und holten den ersten Punkt gegen das Spitzendoppel der Gäste, während Nico und Christoph ihren Gegnern zum Sieg gratulieren mussten. Marcel und Patrick zeigten eine gewohnt starke Leistung und man ging mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Nico scheiterte dann aber recht schnell am Spitzenspieler der Gäste während die Leistungen von Andreas im fünften Satz belohnt wurden. Sebastian durfte gegen den Neuzugang der Mannschaft ran, der in der Vorrunde noch eine Liga höher für Wallau an den Tisch ging. Fünf hart umkämpfte Sätze, wovon drei Sebastian für sich entscheiden konnte. Marcel hatte Probleme mit der Spielweise seines Gegners, die ihn nicht in sein gewünschtes Spiel kommen ließen wodurch drei knappe Sätze zu seiner Niederlage führten. Im hinteren Paarkreuz sorgten Patrick und Christoph für weitere zwei Punkte und man ging mit 6:3 in den zweiten Durchgang. Die Führung sollte leider nicht lange halten, den Andreas, Nico und Marcel konnten keinen Punkt erzielen. Doch auf Sebastian und Christoph war Verlass, sodass nach der Niederlage von Patrick das Abschlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden musste. Nico und Christoph ließen sich von der engen Kiste nicht einschüchtern und sorgten nach 4 Sätze für den von allen Stierstädtern erhofften 9. Punkt.

Am Mittwoch sollte das zweite Spiel gegen Bad Soden stattfinden. Kapitän Sebastian stellte die Doppel erneut um, mit der Hoffnung alle drei Doppel gewinnen zu können. Der Plan ging hervorragend auf und Andreas/Sebastian, Nico/Christoph und Marcel/Jens sorgten für eine schnelle 3:0 Führung. Im weiteren Spielverlauf mussten sich nur Nico dem Spitzenspieler und Marcel geschlagen geben, sodass nach knapp zwei Stunden Spielzeit ein klarer 9:2 Sieg auf dem Papier stand. Anzumerken ist dabei der Sieg von Andreas gegen den Spitzenspieler der Gäste, der damit seine erste Saisonniederlage verkraften musste.

Einen Tag später stand schon das nächste Spiel gegen Grävenwiesbach an. Langsam merkte man die lange Woche bei der Konzentration und körperlichen Verfassung der Mannschaft. In den erneut umgestellten Doppeln konnten allerdings nur zwei Siege durch Andreas/Sebastian und Christoph/Jens verbucht werden. Nico und Marcel scheiterten knapp im fünften Satz gegen das Spitzendoppel der Gäste. Andreas, Nico und Marcel bauten die Führung aus und das Spiel schien einen deutlichen Verlauf zu nehmen. Auch Sebastian führte mit 2:0 Sätzen und brachte urplötzlich keinen Ball mehr auf den Tisch und verlor am Ende unglücklich im fünften Satz. Christoph hatte wieder ein einfaches Spiel gegen den Ersatzspieler der Gäste und brachte die Mannschaft wieder auf die richtige Spur. Jens hingegen hatte etwas mehr zu kämpfen, doch der Kampf wurde mit einem weiteren Punkt (3:2) für die Stierstädter belohnt. Andreas spürte so langsam die Auswirkungen der kurz zuvor durchgeführten Operation und konnte seinem Gegner nicht mehr Paroli bieten. Nico sorgte hingegen für den achten Punkt ehe Marcel ebenfalls seinem angeschlagenen Körper und seiner verletzten Schulter Tribut zollen musste und keinen Satzgewinn verbuchen konnte. Sebastian zeigte am Nachbartisch, dass die Niederlage aus dem ersten Spiel keine Auswirkungen auf seine mentale Verfassung hatte und sorgte in einem deutlichen Spiel für den 9:4 Endstand.

Spielbericht Wallau

Spielbericht Bad Soden

Spielbericht Grävenwiesbach

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.