2. Mannschaft: Versöhnlicher Vorrundenabschluss

Auf dem ersten Nichtabstiegsplatz überwintert die zweite Herrenmannschaft. Dies ist nach einem miserablen Saisonauftakt als Erfolg zu werten. Nach dem Überraschungssieg folgte eine 0:9 Klatsche gegen Grävenwiesbach, ehe man mit einem 9:2 gegen Wehrheim erstmalig die rote Laterne abgeben konnte. Dieser Erfolg wurde im anschließendem Nachholspiel gegen Kelkheim fast wiederholt. Doch nach einer 6:1 Führung (!) stand es kurze Zeit später 6:8 (Sic!), ehr Ersatzmann Cristoph Höfling und das Abschlussdoppel doch noch das Unentschieden retteten. Wir spielten in Kelkheim in der besetzung Jens, Alexander, Martin, Uwe, Christoph (alle 1:1) und Fabian, der leider leer ausging. lücklicherweise holten wir 3:1 Doppel.
Zum Saisonabschluss mussten wir leider ohne den erkrankten jens antreten. Dennoch kamen wir gegen Weißkirchen in die Nähe eines Punktgewinns. Nach einem 0:5 Beginn mit vielen unglücklichen Niederlagen konnten sich unsere Jungs steigern und unterlagen nur 5:9. Besonders Martin wußte an diesem Abend zu gefallen, aber auch Fabian zeigte sich verbessert und gewann ein Einzel.
Mit 5:17 Punkten liegen wir auf Platz 10; aber nur einem Punkt vor einem Abstiegsplatz. Es gilt also für die Rückrunde alle Kräfte zu bündeln.

JM

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.